ANNE~ELBE im Fährhaus…

Vor 15 Jahren entstand die Idee für ein Flusscafé in Wahrenberg. Seit 2008 verarbeitete ANNE~ELBE im ehemaligen Fährhaus auf dem Wahrenberger Elbdeich ausschließlich Zutaten aus biologischem und eigenem Anbau. Keine Fertiggerichte, keine Tiefkühlkost. Obst und Gemüse kam zum größten Teil aus dem Garten von Jan-Herbert Damm. Morgens wurde dort von Hand geerntet: Mangold, Möhren, Rote Beete, Neuseeländer Spinat, Wildkräuter, Salate, Tomaten, Früchte und Blüten…

Dieser Garten ist noch immer das Herz des nun mobilen Flusscafés. Jan und Anne ackern darin nach Grundsätzen der Permakultur – ohne Einsatz chemischer Dünger oder Gifte, mit Mischkulturen, Bienenweiden und Humusanreicherung durch Kompostwirtschaft. Das Saatgut ist gentechnikfrei und unpatentiert.

Was bei ANNE~ELBE im Fährhaus auf den Tisch kam, machten wir selbst – in der offenen Küche konntet ihr uns dabei zusehen. Gartenspenden von Nachbarn verarbeiteten wir zu Pfannkuchenkompott, Roter Grütze oder Holunderblütenlimonade. In jedem Kuchenstück, jedem Gartensalat und jedem Pfannkuchen steckte unsere Handarbeit – von der Ernte, über die Zubereitung bis zur Dekoration mit einer Blüte kurz vor dem Servieren. Unsere Preise haben dabei all die Jahre sicher gestellt, dass ihr zuverlässig in den Genuss biologisch angebauter, regionaler und saisonaler Produkte kamt und wir einen fairen Ausgleich für unsere Arbeit erhalten haben. Im April 2022 sind wir nach Ablauf des Pachtvertrages aus dem von uns sanierten Fährhaus wieder ausgezogen. Es war ein wundervoller Ort mit euch tollen Gästen!

Wir freuen uns auf einen inspirierenden Sommer und alles Neue,
Anne Zinke und das Team von ANNE~ELBE.